Sie möchten immer auf dem laufenden bleiben, auch wenn Sie unsere Webseite nicht besuchen?

Dann abonnieren Sie doch einfach unseren RSS-Newsfeed!

Login

Login

Login

Forgot your password?

Gemeindeleben

Die Präsentation entspricht dem Stand, der am 14.6. in Leuben gezeigt wurde

Es wurden aus rechtlichen Gründen 2 Bilder und 2 Karten entfernt. Dies wurde auf den Folien vermerkt.

Auf der letzten Folie wurde zur Klarstellung als Ergebnis der Diskussion eine Ergänzung vorgenommen. Diese wurde ebenfalls kursiv & farblich abgesetzt.

mehr

Am 15.5. fand in Leuben der Informationsabend zum "Alten Turm" statt. Die Präsentation ist hier zum Download verfügbar, für Rückfragen stehen Herr Gatter und Herr Palen gern zur Verfügung

mehr

Was sich wohl an der Brombeerhecke verbirgt und warum reißt Herr Müller immer die Arme hoch?

Nachdem wir in einer Geschichte die Bedeutung der Psalmen für die Menschen erfahren haben, konnten die Kinder sich selbst ausprobieren. Klingen einfache Rhythmusinstrumente fröhlich oder traurig? Kann ich einen Psalm damit zum Klingen bringen? Das Ergebnis war am Sonntag Kantate im Gottesdienst zu hören.

Eine zweite Gruppe war mit Farbe und anderen Materialien kreativ - wofür möchte ich Gott danken und loben, worum bitten, worüber klagen? Diese Bilder sind dabei entstanden.

Und zum Abschluss? Das lassen sie sich am Besten bei Gelegenheit mal von den Kindern erzählen!

mehr

Der Kirchenvorstand Leuben wird in Zukunft regelmäßig per Aushang in allen drei Gemeindeteilen in den Gemeinderäumen und als Abkündigung im Gottesdienst aus den Sitzungen des Kirchenvorstandes berichten.

Für Rückfragen stehen die Kirchvorsteher Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.

mehr

In unserer Region sind zum nächstmöglichen Termin 2 hauptamtliche Gemeindepädagogenstellen (75% Stellenumfang) zu besetzen. Informationen zu den Arbeitsfeldern finden Sie im angehängten Dokument.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Vorsitzendes des Kirchenvorstandes, Herrn Thomas Kowtsch, oder an Pfr. Schille.

mehr

Unter dem Thema:
"Freunde fürs Leben - David und Jonathan"

finden in diesem Jahr die Kinderbibeltage vom 17. - 19. Februar von 09.00 - 15.00 Uhr für alle Christenlehrekinder der 1. - 6. Klasse statt.

Anmeldungen sind bis zum 5. Febuar über Heike Koch unter heike.koch(at)jg-leuben.de möglich.

Bitte den Anmeldestreifen vollständig ausgefüllt abgeben.

mehr

Die Kirchgemeinde Dresden-Leuben wünscht allen ein gesegnetes, friedvolles und ruhiges Weihnachtsfest!

mehr

Liebe JGler, Freunde und Konfis der 8.Klasse,

die Tage werden kürzer und bald ist Weihnachten …

Ja, ja, bald ist Weihnachten und dann kommen auch gleich die Winterferien. Zeit, was zu riskieren, denn da gibt es wieder eine Winterrüstzeit. Ist das nicht schön? Zumindest fände ich es schön, wenn Du dabei wärest, deshalb bin ich so frei und gebe Dir eine Einladung.  

Denn wenn Du Lust hast auf gemeinsames Kochen & Essen, winterliche (Sport-)Nachmittage, thematische Vormittage, gemütliche Abende und das alles gemeinsam mit anderen Jugendlichen oder Dir noch unsicher bist, dann solltest Du etwas riskieren und mit nach Ansprung ins Erzgebirge fahren.

Die Unkosten belaufen sich voraussichtlich auf 85.-€ dank Förderung durch die Stadt Dresden und aus dem Jugenddankopfer. Kurz vor der Rüstzeit gibt es dann einen Rüstzeitbrief mit genauen Informationen.

Und wenn Du Dir noch unsicher bist, dann sei so frei und frag bei jemanden nach, der in den letzten Jahren mit war oder bei Deinem Gemeindepädagogen.

mehr

Für unser diesjähriges Weihnachtsspiel suchen wir noch einen roten oder herrschaftlichen Stuhl/Sessel z. B. so einen wie auf dem Bild. Wer hat so etwas und kann uns diesen für die Proben und die Aufführungen am 24.12. und 3.1. leihen?

 

Desweiteren suchen wir noch jemanden, der 2-3 Mönchsgewänder nähen könnte. Wer hat Zeit und Kapazität dazu? Stoffe können wir besorgen.

 

Und wer hat Sachen für einen  Papst und/oder Kardinal oder etwas dafür oder weiß, wo man ausleihen kann?

 

Bei all dem bitte an Ludwig Lehmann oder die JG wenden.

mehr

Die 10. Adventsausstellung in der Himmelfahrtskirche steht unter dem Motto „Advents- und Weihnachtsfloristik“. 

Zwischen dem 1. und 4. Advent können Sie diese gern besichtigen - es lohnt sich! Gestaltet wurden die Ausstellungsstücke teilweise von Privatpersonen wie Frau Dörr, Frau Pöschel und Konfirmanden unserer Region, aber auch von Floristen wie der Gärtnerei Müller (Leuben), Blumen von d&m (Laubegast) und "Gänseblümchen" Floristik (Niedersedlitz).

mehr

Am 14. November 2015 fand in Dresden Zschachwitz ein Umzug zum Festtag des heiligen St. Martin statt. Der Zug begann mit einer musikalischen Einstimmung in der Katholischen Pfarrei Heilige Familie. Anschließend beteiligten sich ungefähr 60 Kinder und ihre Angehörigen am Zug, welcher von einer Martinsfigur hoch zu Pferde angeführt wurde. Der Weg führte über die Carl-Bohrisch-Strasse und Hartungstrasse zur Stephanuskirche, wobei die zahlreich mitgebrachten Laternen und Lampions in der Dunkelheit ein schönes Leuchten verbreiteten. Vor der Stephanuskirche stellten sich alle Teilnehmer rund um ein Lagerfeuer auf. Mit gemeinsamen Gebet wurde auch den Opfern und Angehörigen der entsetzlichen Anschläge in  Paris kurz zuvor gedacht. Darauf wurde das Lied „Abend wart, bald kommt die Nacht“ angestimmt. Mit einer von Pfarrer Richter erzählten Anekdote über das Teilen einer Tafel Schokolade begann dann die Verteilung von Martinshörnchen unter den Anwesenden. Das Fest wurde dann unter der musikalischen Begleitung der Blech- und Jungblässer sowie des Posaunenchores beschlossen.

mehr

Natürlich waren zur Andacht ab 17 Uhr nicht nur viele Kinder in der Himmelfahrtskirche, sondern auch viele Erwachsene.

Die Andacht wurde auch in diesem Jahr durch Kinder Kurrendekindern aus Leuben musikalisch begleitet.  

Der traditionelle Martinsumzug nach der Andacht führte in diesen Jahr in kleinerer Runde durch Leuben. Am Lagerfeuer im Pfarrhof wurden dann gemeinsam Martinshörnchen (und Bonbons) geteilt. Der Abend klang gemütlich mit Tee (bzw. Glühwein für die Großen) aus. Und für den etwas größeren Hunger war Dank fleissiger Köchinnen mit Kürbissuppe geholfen werden.

Ein ganz herzlicher Dank geht alle diejenigen Mitarbeiter und Helfer, die sich sicht- und unsichtbar für das Gelingen des Abends engagiert haben!

mehr

Angesichts der angespannten gesellschaftlichen Lage und der zunehmend aggressiver werdenden Auseinandersetzungen um Fragen der gegenwärtigen Flüchtlingspolitik haben die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens und das katholische Bistum Dresden-Meißen heute in Dresden gemeinsam zu einem respektvollen Umgang innerhalb unserer Gesellschaft, insbesondere gegenüber Notleidenden, aufgerufen.

Die Kirchen laden alle dazu ein, mit einer Kerze im Fenster an jedem Sonntagabend ein Zeichen der ganz persönlichen Zustimmung zu einem menschlichen Umgang miteinander zu setzen. Darüber hinaus kann die Aktion mit Plakaten, Postkarten und Aufklebern verbreitet und unterstützt werden. Eine Internet-Plattform wird die Aktion unter www.lichtanfuermenschlichkeit.de begleiten.

Rückblickend auf die Ereignisse im Herbst 1989 sehen sich die Kirchen auch heute in der Pflicht, mitten in der Gesellschaft dem damaligen Zuruf „Keine Gewalt!“ durch den Kerzenschein erneut Ausdruck zu verleihen.
Die gemeinsame Initiative „Licht an für Menschlichkeit“ wirbt für die Einhaltung demokratischer Grundregeln und für die damit untrennbar verbundene Achtung eines jeden Menschen. Drohungen und Gewalt gegen Andersdenkende, Journalisten, Politiker, Flüchtlinge, Helferinnen und Helfer zerstören die Grundlagen unserer demokratischen Kultur und stehen im Gegensatz zur christlichen Botschaft der Nächstenliebe und Gewaltlosigkeit.


Auf der Homepage der Landeskirche finden Sie Informationen zu dieser Initiative hier: http://www.evlks.de/aktuelles/nachrichten/27887.html

Die Aktion ist auch auf Facebook vertreten und darf gern geteilt werden. https://www.facebook.com/lichtanfuermenschlichkeit.de/

 

mehr

Am 27. September 2015 fand in der Stephanuskirche der Erntedankgottesdienst statt. Zu diesem Anlaß war das Innere der Kirche mit vielen Grünpflanzen, Obst, Feldfrüchten und Gartengerätschaften festlich geschmückt.

Bei der Gestaltung des Gottesdienstes wirkten diesmal die Kantorei sowie der Posaunenchor mit und gaben dem Erntedankfest mit schönen musikalischen Darbietungen eine festlichen Anstrich. Während des Gottesdienstes erzählten Kinder den Anwesenden von der Fabel über die Grille “Mariechen”, welche im Sommer weder einen Unterschlupf gebaut noch einen Essensvorrat für die schlechte Jahreszeiten angelegt hatte. In der Wintersnot zieht die Grille nun von Tier zu Tier und bittet um Hilfe, wird aber nur ausgelacht.  Sie wird erst vom Maulwurf aufgenommen, den sie zum Dank mit schöner Geigenmusik unterhält. Zur Geschichte wurden begleitende Grafiken gezeigt und am Ende verschiedene Lehren gezogen: Zum einen wird jedem Menschen von Gott eine besondere Begabung in die Wiege gelegt, weswegen man nicht nur die Fehler bei anderen suchen darf. Zum anderen erfordert das Gebot der Nächstenliebe, mehr mit dem Herzen als den Augen sehen zulernen.

Als musikalischer Höhepunkt des Gottesdienstes sangen die Besucher, unterstützt von einer Kinder-Rhythmusgruppe sowie dem Posaunenchor, das Lied “Erntezeit Dankezeit” als Kanon. Zum Abschluss appellierte Pfarrer Richter angesichts der aktuellen Flüchtlingskrise an die Gemeinde, Menschen in Not helfend zur Seite zu stehen. Beschlossen wurde der Gottesdienst von den beschwingten Tönen des alten Gospelsongs “Down by the riverside”, dargeboten von der Posaunengruppe.

 

 

mehr